Pressemitteilungen

23.02.2018

Ausgezeichnete Nachwuchsforscher

Die Juroren beim 20. Regionalwettbewerb von Jugend forscht – Schüler experimentieren in Heilbronn-Franken hatten am 22. Februar 2018 wieder die Qual der Wahl: Am Ende konnten zwölf Projekte besonders überzeugen. Am Freitag und Samstag können sich Besucher ein Bild von den Projekten machen.

Fachjury im Gespräch mit einem Teilnehmer von Schüler experimentieren. (Foto: Sandra Kuberski | ebm-papst)
Fachjury im Gespräch mit einem Teilnehmer von Schüler experimentieren. (Foto: Sandra Kuberski | ebm-papst)

Bereits zum 20. Mal richtet der Ventilatorenhersteller ebm-papst Deutschlands renommiertesten Nachwuchswettbewerb in Heilbronn-Franken aus. 127 Teilnehmer mit 69 Projekten gingen im Jubiläumsjahr am Campus Künzelsau der Hochschule Heilbronn in den sieben Fachbereichen insgesamt an den Start.

Alle Nachwuchsforscher begeisterten die Juroren wieder mit durchdachten Projekten und großer Motivation. In der Sparte Jugend forscht für Teilnehmer zwischen 15 und 21 Jahren wurden sieben Projekte ausgezeichnet, bei Schüler experimentieren für junge Tüftler bis 14 Jahre fünf Projekte. Am Freitag, 23. und Samstag, 24. Februar 2018 werden die Wettbewerbstüren von 9 bis 13 Uhr auch für Besucher geöffnet.

Die Sieger von Jugend forscht aus der Region Heilbronn-Franken präsentieren ihre Projekte vom 20. bis 22. März 2018 ein zweites Mal beim Landeswettbewerb in Stuttgart. Überzeugen sie auch dort die Fachjury, geht es vom 24. bis 27. Mai 2018 zum Bundesfinale nach Darmstadt. Die erfolgreichen Erfinder von Schüler experimentieren messen sich beim Landeswettbewerb in Balingen am 26. und 27. April 2018 mit den besten Nachwuchsforschern aus ganz Baden-Württemberg.

Diese Projekte landeten in der Sparte Jugend forscht auf dem ersten Platz:

• Fachbereich Arbeitswelt – Mit der Entwicklung von Marko Hepp (17) und Philip Stöckel (17) von der Ziehl-Abegg SE wird die Demontage von Elektromotoren weniger kraft- und zeitaufwendig.

• Fachbereich Arbeitswelt – Kevin Erdmann (19) und Lauritz Abel (19) von der Gewerblichen Schule Künzelsau vermeiden mit ihrer Erfindung Unfälle durch von LKWs herunter geschleuderten Eisplatten.

• Fachbereich Biologie – Mit einer besonderen Art der Biodesinfektion hat sich Vivien Schmidt (16) vom Albert-Schweitzer-Gymnasium Crailsheim beschäftigt und untersucht, inwiefern sich die bakterienfressenden Pantoffeltierchen zur Reinigung von Oberflächen eignen.

• Fachbereich Chemie – Leon Stark (18) und Luis Männer (17) vom Bildungszentrum Weissacher Tal und Yannik Stark (17) von der Gewerblichen Schule Backnang haben sich bereits zum dritten Mal mit Fullerenen beschäftigt. Ziel der bereits 2017 ausgezeichneten Versuchsreihe ist es, eine wirtschaftlich effiziente Massenproduktion der Fußball-Moleküle zu ermöglichen.

• Fachbereich Geo- und Raumwissenschaft – Nach schwerem Unwetter kam es im Mai 2016 zu Überschwemmungen in Schollbrunn. Simon Schwab (17) vom Burghardt-Gymnasium Buchen und Dennis Häfner (18) von der Zentralgewerbeschule Buchen haben für ihr Projekt analysiert, wie ein vergleichbares Hochwasser vermieden werden könnte.

• Fachbereich Geo- und Raumwissenschaft – 2000 Jahre zurück versetzt Kilian Leutner (18) von der Zentralgewerbeschule Buchen den Betrachter mit seiner 3D-Visualisierung des Odenwaldlimes, für die er Geodaten in historischen Quellen recherchierte.

• Fachbereich Technik – Lukas Pelz (18), Ron Herrmann (18) und Jens Albrecht (18) vom Beruflichen Schulzentrum Leonberg haben einen "Müslimaker" entwickelt, der die gewünschten Cerealien auf Knopfdruck zusammenmischt.

Diese Projekte schafften es bei Schüler experimentieren eine Runde weiter:

• Fachbereich Arbeitswelt – Mit welchen Tricks man selbst kleinen Kindern Gemüse schmackhaft machen kann, hat Pia Gaikowski (13) vom Erasmus-Widmann-Gymnasium Schwäbisch Hall getestet, die bereits im letzten Jahr für ihr Projekt ausgezeichnet wurde.

• Fachbereich Arbeitswelt – Spielerisch Mathe lernen: Darum geht es im Projekt "Albert's Teach Clock" von Chris Specht (14) von der Freien Schule Anne-Sophie in Künzelsau und Luca Herrmann (14) von der Gemeinschaftsschule Weikersheim. Beide waren schon beim Regionalwettbewerb 2017 erfolgreich.

• Fachbereich Biologie – Wie ein Gecko an der Decke entlang laufen können, davon träumt Nevan Maurer (10) vom Schenk-von-Limpurg-Gymnasium Gaildorf. Er hat getestet, ob sich die Haftkräfte des Reptils nachahmen lassen.

• Fachbereich Biologie – Leonore Rosenitsch (10) von der Grundschule am Langen Graben Schwäbisch Hall hat verschiedene Schneckenarten beobachtet und miteinander verglichen.

• Fachbereich Chemie – Einen Bastelkleber aus natürlichen Lebensmitteln hat Luis Busse (11) vom Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Wertheim entwickelt.

Weitere Informationen zu Jugend forscht finden Sie auf der Facebook-Seite zum Regionalwettbewerb www.fb.com/JuFoRegional und auf www.jugend-forscht.de

Hauke Hannig
Leiter Unternehmenskommunikation / Pressesprecher ebm-papst Gruppe
Phone: +49 7938 81-7105
Fax: +49 7938 81-97105
hauke.hannig@de.ebmpapst.com

ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Deutschland
Bachmühle 2
74673 Mulfingen