Pressearchiv 16

05.12.2016

Hallenmasters 2017: Die Sporthalle wird zur kleinen Arena

Die Vorbereitungen für das ebm-papst Hallenmasters 2017 nehmen weiter Schwung auf. Schließlich startet am nächsten Montag, 5. Dezember 2016 der Vorverkauf für das internationale Turnier der A-Junioren. Kurz darauf wird die Gerhard-Sturm-Halle in Mulfingen wieder in eine kleine Arena verwandelt, der Kunstrasen verlegt und die Rundum-Banden aufgestellt.

Die Gerhard-Sturm-Halle wird auch dieses Jahr wieder zur kleinen Arena. Fotos: Thomas Wagner für ebm-papst.
Die Gerhard-Sturm-Halle wird auch dieses Jahr wieder zur kleinen Arena. Fotos: Thomas Wagner für ebm-papst.

Schon zum dritten Mal wird das Hallenmasters nun bei der 15. Auflage am 7. und 8. Januar auf Kunstrasen ausgetragen. „Der Rasen kommt gut an“, sagt Otto Strecker, Vorstand des SV Mulfingen. „Das erste Mal war es noch ungewohnt. Die Spiele sind etwas langsamer geworden, dafür aber technisch anspruchsvoller. Mittlerweile möchte ich den Kunstrasen nicht mehr missen. Denn auch die Verletzungsgefahr ist gesunken.“ Schon die alljährliche Hallenturnier-Serie des SV Mulfingen vom 17. bis 30. Dezember 2016 wird auf dem künstlichen Grün stattfinden. Dort wird der erste regionale Teilnehmer ermittelt, der gegen die A-Jugend-Bundesligisten und die beiden internationalen Vertreter FC Liverpool und sc Heerenveen antreten darf. „Das Turnier ist top organisiert. Ich würde gerne wiederkommen“, meint Hans Koller, A-Jugend-Trainer der Würzburger Kickers. Sein Team und der FSV Hollenbach hatten sich im vergangen Jahr als regionale Teilnehmer qualifiziert.

„Ich finde es gut, dass in diesem Jahr eine Mannschaft wie Liverpool dabei ist“, sagt Strecker. „Ich bin aber auch auf den TSV 1860 München und Bayer 04 Leverkusen gespannt, die dieses Jahr zum ersten Mal mit dabei sind.“ Neben dem Spielfeld wird „alles sein wie gehabt“, sagt Strecker. Die Veranstalter vom SV Mulfingen, ebm-papst und JAKO versuchen eine Wohlfühlatmosphäre für Zuschauer, Spieler und Verantwortliche zu schaffen. Dazu gehört das kleine „Hütten-Dorf“ vor der Halle, in dem es Essen und eine Zelt-Bar gibt. Damit die Besucher nichts verpassen, werden die Spiele im Foyer auf einer Leinwand live gezeigt. „Es gab immer wieder Überlegungen, etwas zu ändern“, sagt Strecker. „Aber wir müssen mit den Begebenheiten auskommen. Alles was dazu kommt, wäre ein nettes Extra. Wirklich wichtig sind aber die kurzen Wege.“ Diese sorgen auch für eine familiäre Atmosphäre während des Turniers.

Der Verein stellt eine große Helferschar: Vom Auf- und Abbau, über Catering und Turnierleitung, bis hin zu den Hostessen für die Teams. „Rund 200 Leute sind in allen möglichen Bereichen beschäftigt“, so Strecker. Nicht zu vergessen ist auch die Spielerlounge unter der Haupttribüne. Sie ist das Rückzugsgebiet für die Teams während ihrer Pausen. Videospiele, Tischkicker und allerlei Sitzgelegenheiten sowie Verpflegung stehen hier bereit. Außerdem kümmern sich seit Jahren Auszubildende der Fachschule für Physiotherapie in Bad Mergentheim um die beanspruchten Muskeln der Spieler. Schon öfter konnten hier auch Kontakte geknüpft werden, aus denen später Praktika entstanden. Dieses Jahr haben sie sogar die Chance, internationale Kontakte herzustellen.

„Wenn man so ein gut organisiertes Turnier sieht, dann bestätigt das, dass der Fußball in Deutschland auch an der Basis gut aufgestellt ist“, lobte Hans Meyer, Vorstandsmitglied von Borussia Mönchengladbach im vergangenen Jahr. Und dass der ganze Aufwand auch bei den Spielern ankommt, bestätigte Niklas Wilson Sommer vom Turniersieger 1. FC Nürnberg im vergangenen Jahr: „Es hat alles gepasst: Von der Musik bis zu den Menschen war das Turnier rundum gelungen.“

Karten gibt es wie üblich an den teilnehmenden Vorverkaufsstellen: Bageno Raiffeisen eG (Niederstetten), Sport Steinbach (Künzelsau), Raiffeisenbank Kocher-Jagst (Mulfingen), 11teamsports (Crailsheim). Erwachsene zahlen zwölf Euro für ein Ticket, Kinder bis 16 Jahre acht Euro. Tickets für das Aktiventurnier am 8. Januar gibt es an der Tageskasse (5 Euro für Erwachsene, 3 Euro für Kinder).

Weitere Informationen gibt es im Internet unter http://www.ebmpapst-hallenmasters.de

Die teilnehmenden Mannschaften im Überblick

A-Jugend-Mannschaften: Eintracht Braunschweig (Bundesliga Nord/Nordost), Karlsruher SC (Bundesliga Süd/Südwest), SC Freiburg (Bundesliga Süd/Südwest), 1. FSV Mainz 05 (Bundesliga Süd/Südwest), 1. FC Nürnberg (Bundesliga Süd/Südwest), FC Liverpool (Premier League U18), TSV 1860 München (Bundesliga Süd/Südwest), Bayer 04 Leverkusen (Bundesliga West) , Fortuna Düsseldorf (Bundesliga West), sc Heerenveen (Ehrendivision U19), Qualifikant RBKJ-Cup, Qualifikant Jako-Cup.

Aktive: FSV Hollenbach (Oberliga Baden-Württemberg), TSV Ilshofen (Verbandsliga Württemberg), Spf. Schwäbisch Hall (Verbandsliga Württemberg), FV Lauda (Verbandsliga Nordbaden), VfR Gommersdorf (Landesliga Odenwald), SV Königshofen (Landesliga Odenwald), TURA Untermünkheim (Landesliga Württemberg, Staffel 1), TSV Crailsheim (Landesliga Württemberg, Staffel 1), SpVgg Gröningen-Satteldorf (Landesliga Württemberg, Staffel 1), TSG Öhringen (Landesliga Württemberg Staffel 1), SV Mulfingen (Kreisliga A3 Hohenlohe), TSV Hessental (Bezirkspokalsieger Hohenlohe).

Allgemeine Informationen: Die 15. Auflage des ebm-papst Hallenmasters findet am 7. und 8. Januar in der Mulfinger Gerhard-Sturm-Halle statt. Gespielt wird in zwei Gruppen mit je sechs Mannschaften. Plätze eins bis vier jeder Gruppe erreichen das Viertelfinale.

Hauke Hannig
Leiter Unternehmenskommunikation / Pressesprecher ebm-papst Gruppe
Phone: +49 7938 81-7105
Fax: +49 7938 81-97105
hauke.hannig@de.ebmpapst.com

ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Deutschland
Bachmühle 2
74673 Mulfingen