Pressearchiv 15

09.11.2015

„Neues kommt von Neugier!“ Anmeldeschluss für „Jugend forscht“ am 30. November

„Neues kommt von Neugier!“ – unter diesem Motto werden 2016 wieder die besten Ideen junger Tüftler prämiert. Gesucht werden wieder junge Talente, die Forscherinnen und Forscher von morgen, in den Gebieten Mathematik, Technik und Naturwissenschaften. Bereits zum 18. Mal ist der Technologie- und Weltmarktmarktführer von Ventilatoren ebm-papst Ausrichter des Regionalwettbewerbs Heilbronn-Franken.

Wer bei Jugend forscht mitmachen will, muss kein Genie sein; aber Kreativität, Neugierde und den Mut zur Herausforderung sollte jede Forscherin und jeder Forscher in sich haben. Für die Anmeldung zu Jugend forscht gibt es keine vorgegebenen Aufgaben, das Forschungsthema ist lediglich dem Erfindergeist des Teilnehmers unterworfen.

„Wichtig ist nur“, so Bernd Ludwig, Patenbeauftragter des Regionalwettbewerbes Jugend forscht bei ebm-papst, „dass sich das Thema den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik oder Technik zuordnen lässt.“

Für eine Bewerbung für Deutschlands bedeutendsten Nachwuchswettbewerb reicht zunächst eine kurze Beschreibung des Projekts bis zum 30. November 2015. Eine schriftliche Ausarbeitung ist erst im Januar 2016 einzureichen. „Zugelassen sind sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen mit maximal drei Teilnehmern, die im Anmeldejahr mindestens die 4. Klasse besuchen, aber nicht älter als 21 Jahre sind“, so Ludwig.

Den besten Teilnehmern winken wieder Geld-, Sach- und Sonderpreise im Gesamtwert von rund 1 Mio. Euro.

Weitere Informationen zu Jugend forscht unter www.jugend-forscht.de oder beim ebm-papst Patenbeauftragten Bernd Ludwig unter Tel.: 07938-81-157.