Pressearchiv 2013

24.04.2013

Stark im Ländlichen Raum

Rainer Hundsdörfer, Vorsitzender der Geschäftsführung der ebm-papst Gruppe, setzte sich bei der Veranstaltung „Stark für das Land: Ländliche Räume in Baden-Württemberg“ im Stuttgarter Neuen Schloss für die Verbesserung der Verkehrswege in ländlichen Regionen ein. Dies sei notwendig, um den Warentransport für die Unternehmen optimal zu gestalten.

Im Podiumsgespräch: „Standort Ländlicher Raum“ wurden zentrale Handlungsfelder diskutiert.
Im Podiumsgespräch: „Standort Ländlicher Raum“ wurden zentrale Handlungsfelder diskutiert.

Im Podiumsgespräch „Standort Ländlicher Raum“ diskutierten Rainer Hundsdörfer, Roger Kehle (Präsident des Gemeindetags Baden-Württemberg), Minister Alexander Bonde (Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg) und Juliane Vees (LandFrauenverband Württemberg-Hohenzollern) unter der Moderation von Dr. Gerhard Faix (Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg) über die Stärken und Schwächen des Ländlichen Raums. Rainer Hundsdörfer brachte zum Ausdruck, dass ein Unternehmensstandort im Ländlichen Raum viele Vorteile mit sich bringe: „Die Mitarbeiter identifizieren sich sehr häufig mit dem Unternehmen und sind entsprechend motiviert. Auch das familiäre, vertrauensvolle Netzwerk mit den Lieferanten, der Kommune und den regionalen Institutionen ist ein Erfolgsfaktor für die Firma.“ Allerdings gebe es auch Standortnachteile, neben dem nötigen Ausbau der Infrastruktur, wünsche er sich eine bessere Verzahnung der Hochschulstandorte in der Region. Dazu gehöre eine gemeinsame Hochschulpolitik mit koordinierten Investitionen in Forschungsausstattungen und Labors, um damit eine einheitliche Qualität im Studium zu schaffen.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hatte die Tagung am Morgen eröffnet und betonte in seiner Rede: „Ein starker Ländlicher Raum ist der Motor für ein erfolgreiches Baden-Württemberg.“ Organisiert wurde die Veranstaltung von der Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg, dem Gemeindetag Baden-Württemberg und dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg.

Hintergrund:

Mit der Veranstaltungsreihe „Zukunftsfähige Gemeinden im Ländlichen Raum: Herausforderungen und Handlungsfelder“ wird die Dialogreihe fortgesetzt. Die Landesregierung führt zu den absehbaren Entwicklungen des demographischen Wandels und den möglichen Auswirkungen auf die kommunale Infrastruktur einen breiten Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern. Auf sechs Regionalkonferenzen diskutieren Minister Alexander Bonde und Ministerialdirektor Wolfgang Reimer mit Interessierten vor Ort, welche Maßnahmen und Handlungsfelder für „Zukunftsfähige Gemeinden im Ländlichen Raum“ vordringlich sind.

Hauke Hannig
Leiter Unternehmenskommunikation / Pressesprecher ebm-papst Gruppe
Phone: +49 7938 81-7105
Fax: +49 7938 81-97105
hauke.hannig@de.ebmpapst.com

ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Deutschland
Bachmühle 2
74673 Mulfingen