Pressearchiv 2012

29.03.2012

Sicherheit für Anlagen mit natürlichen Kältemitteln - GreenTech EC-Ventilatoren jetzt auch für Ex-Bereiche

Wenn natürliche, brennbare Kältemittel eingesetzt werden, gilt es ab einer Füllmenge von 150 Gramm Ex-Schutzbestimmungen zu berücksichtigen. Selbst dabei lassen sich heute die energiesparenden Eigenschaften von EC-Ventilatoren nutzen, denn ebm-papst Mulfingen hat für den Einsatz in Ex-Zone 1 und 2 einen energiesparenden GreenTech EC-Motor entwickelt.

Aufbau eines kompletten, für Ex-Bereiche der Zone 2 und 1 zugelassenen Axialventilators. Der Wandring aus Blech bildet zusammen mit den HyBlade®-Flügeln aus einem speziellen Hochleistungskunststoff eine nicht zündfähige Materialkombination.
Aufbau eines kompletten, für Ex-Bereiche der Zone 2 und 1 zugelassenen Axialventilators. Der Wandring aus Blech bildet zusammen mit den HyBlade®-Flügeln aus einem speziellen Hochleistungskunststoff eine nicht zündfähige Materialkombination.

Die Leistungsdaten erlauben den Einsatz in Axialventilatoren mit Durchmessern von 630 bis 990 mm bzw. in Radialventilatoren der Baugröße 400 bis 710 mm. Damit lässt sich für praktische jede Anwendung in Kälte- und Klimaanlagen eine passende Lösung realisieren. Die Ex-Schutz Klassifizierung des Motors "II 2 G Ex d e ib IIB T3 Gb" belegt, dass sich damit ausgestattete Ventilatoren aber auch für andere Ex-Bereiche eignen, beispielsweise zur Belüftung von Zone-1-Bereichen, bei denen z.B. gelegentlich mit Benzindämpfen zu rechnen ist.

Ebenso wie bei den Standard-Motoren in GreenTech EC-Technologie von ebm-papst ist auch bei der ex-geschützten Variante die Leistungselektronik komplett im Motor integriert. Der Motoraufbau als Außenläufer ist vorteilhaft, da Axialflügel oder Radialräder am drehenden Rotor, also direkt am "Gehäuse" des Motors befestigt werden können. Kompakte Abmessungen sind die Folge und die Kühlung vereinfacht sich, da der Motor durch die vom Ventilator geförderte Luft gleich mit gekühlt wird. Die elektrische Schnittstelle stellt zwei analoge Eingänge (0 ... 10 V oder 4 ... 20 mA), einen 0 ... 10 V Ausgang für das Geschwindigkeitssignal und eine Spannungsversorgung von +10 V und +24 V zur Verfügung. Natürlich müssen auch die für die Ventilatorenflügel bzw. -räder eingesetzten Materialien den Ex-Schutzanforderungen genügen. In Kombination mit dem natürlichen Kältemittel ergibt sich so ein schlüssiges Konzept im Sinne von größtmöglicher Umweltschonung.

Weitere Infos zur GreenTech EC-Technologie finden Sie auf www.greentech.info/ec-technologie

Katrin Lindner
Referentin Fachpresse
Phone: +49 7938 81-7006
Fax: +49 7938 81-97006
Katrin.Lindner@de.ebmpapst.com

ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Deutschland
Bachmühle 2
74673 Mulfingen