Unternehmen | {{writeDate('2021-02-23T23:00:00Z')}}

Ventilatoren von ebm-papst kühlen Joghurt, Quark & Co

Retrofit in Molkerei spart ca. 50.000 € pro Jahr

Wo verderbliche Lebensmittel gelagert werden, nimmt die zuverlässige Kühlung eine wesentliche Rolle ein. Die Elsdorfer Molkerei und Feinkost GmbH tauschte die Ventilatoren der Lüftungsanlage für ihr Hochregallager aus. Die neuen, effizienten Ventilatoren von ebm-papst sparen fast 50.000 € pro Jahr und sorgen für mehr Betriebssicherheit und weniger Lärm.

Für das Hochregallager der Elsdorfer Molkerei mit Paletten voll verderblicher Ware ist die Betriebssicherheit der Lüftungsanlage ein zentraler Punkt.
Für das Hochregallager der Elsdorfer Molkerei mit Paletten voll verderblicher Ware ist die Betriebssicherheit der Lüftungsanlage ein zentraler Punkt.

In einem 2011 gebauten Hochregallager 70 Kilometer südwestlich von Hamburg lagern fertige Molkereiprodukte auf bis zu 4.500 Paletten bei konstanten fünf Grad Celsius. Die Temperatur in der 1.000 Quadratmeter großen Halle muss das ganze Jahr hindurch konstant gehalten werden.

Alte Anlage nur neun Jahre alt

Die alte Lüftungsanlage bestand aus vier großen direkt angetriebenen Ventilatoren und war erst neun Jahre alt. Die Anlage rückte jedoch bei der Energiemanagementzertifizierung nach DIN EN ISO 50001 in den Fokus, da sie rund um die Uhr läuft. Die berechnete Energieeinsparung überzeugte und das Retrofit begann nach ausführlicher Planung.

Aus eins mach vier

Die alten Ventilatoren waren in Technikcontainern untergebracht und wurden mit einem 110-Tonnen-Autokran entfernt. Wegen der notwendigen konstanten Kühlung konnte nur ein Element auf einmal umgebaut werden, denn das Hochregallager war weiter in Betrieb. Jeder der vier Großventilatoren wurde durch ein FanGrid mit je vier RadiPac EC-Radialventilatoren von ebm-papst ersetzt. Also wurden 16 kleinere statt bisher vier große Ventilatoren verbaut. Die Vorteile eines FanGrids spielten beim Retrofit vor allem für das Lager mit Paletten voll verderblicher Ware eine große Rolle: Ausfallsicherheit durch Redundanz und Senkung des Geräuschpegels, da die Molkerei in einem Mischgebiet angesiedelt ist.

Viele Vorteile durch ein Retrofit

Die alten Ventilatoren liefen bei 78 Prozent Leistung, die neuen FanGrids schaffen denselben Volumenstrom mit nur 50 Prozent Leistung. Die Molkerei spart damit gleich doppelt: jährlich rund 47.000 € Energiekosten und 100 Tonnen CO2-Emissionen. Auch jenseits der Energiekosten sammelt die Anlage Pluspunkte. Die Betriebssicherheit hat sich durch die redundante Auslegung der FanGrid stark erhöht. Ein weiterer Effekt ist die geringere Schalllast, die sich durch den Austausch um rund 12 dB(A) reduziert hat. Seit Mai 2020 sind die insgesamt 16 RadiPac EC-Radialventilatoren in Betrieb und kühlen Joghurt, Quark & Co. bedarfsgerecht und sparen dabei noch Geld.

Die neue Lüftungsanlage mit insgesamt 16 RadiPac EC-Ventilatoren sorgt dafür, dass die Milchprodukte bei konstanten fünf Grad Celsius immer frisch bleiben.
Die neue Lüftungsanlage mit insgesamt 16 RadiPac EC-Ventilatoren sorgt dafür, dass die Milchprodukte bei konstanten fünf Grad Celsius immer frisch bleiben.

Kontakt


Downloads


Hier finden Sie unsere aktuellsten Newsmeldungen:

Im Fokus

| {{writeDate(data.newsdate)}}