Impressum


Konzept, Layout, Inhalt, Realisierung

ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Bachmühle 2
D-74673 Mulfingen
Phone: +49 7938 81-0
Fax: +49 7938 81-110
info1@de.ebmpapst.com
www.ebmpapst.com


Kommanditgesellschaft

Sitz Mulfingen
Amtsgericht Stuttgart
HRA 590344


Komplementär

Elektrobau Mulfingen GmbH
Sitz Mulfingen
Amtsgericht Stuttgart
HRB 590142


Geschäftsführer

Stefan Brandl (Vorsitzender der Geschäftsführung)
Dr. Stephan Arnold
Hans Peter Fuchs
Johannes Pfeffer
Thomas Wagner


Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz

DE 146279934


Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV

Kai Halter


Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.


Angaben zum Anteil weiblicher Führungskräfte in der Geschäftsführung ("Frauenquote")

Elektrobau Mulfingen GmbH:

Im Jahr 2015 wurden die betroffenen Unternehmen mit dem Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst dazu verpflichtet, Zielgrößen für den Anteil weiblicher Führungskräfte in den Unternehmensorganen sowie den zwei Führungsebenen unterhalb der Geschäftsführung festzulegen. Die Gesellschafterversammlung der Elektrobau Mulfingen GmbH trägt dem Rechnung, indem sie für den Anteil weiblicher Führungskräfte innerhalb der Geschäftsführung eine Zielgröße von 0 Prozent mit Umsetzungsfrist bis zum 30. Juni 2017 festgelegt hat. Eine kurzfristige personelle Anpassung innerhalb der Geschäftsführung allein zum Zwecke der Erhöhung des Frauenanteils erscheint nach sorgfältiger Abwägung als unrealistisch und kommt daher nicht in Betracht.

Im Jahr 2015 wurden die betroffenen Unternehmen mit dem Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst dazu verpflichtet, Zielgrößen für den Anteil weiblicher Führungskräfte in den Unternehmensorganen sowie den zwei Führungsebenen unterhalb der Geschäftsführung festzulegen. Die Gesellschafterversammlung der Elektrobau Mulfingen GmbH trug dem Rechnung, indem sie für den Anteil weiblicher Führungskräfte innerhalb der Geschäftsführung eine Zielgröße von 0 Prozent mit Umsetzungsfrist bis zum 30. Juni 2017 festlegte, da kurzfristige personelle Anpassungen innerhalb der Geschäftsführung allein zum Zwecke der Erhöhung des Frauenanteils nach sorgfältiger Abwägung als unrealistisch erschienen und somit nicht in Betracht kamen.

Zum 30. Juni 2017 entsprach der Anteil weiblicher Führungskräfte innerhalb der Geschäftsführung dieser Zielgröße.

Für den Zeitraum vom 1. Juli 2017 bis 30. Juni 2022 hat die Gesellschafterversammlung die in 2015 festgelegten Zielgrößen erneut festgelegt.

Entscheidungen über andere Zielgrößen waren nicht relevant.

Im Jahr 2015 wurden die betroffenen Unternehmen mit dem Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst dazu verpflichtet, Zielgrößen für den Anteil weiblicher Führungskräfte in den Unternehmensorganen sowie den zwei Führungsebenen unterhalb der Geschäftsführung festzulegen. Die Gesellschafterversammlung der Elektrobau Mulfingen GmbH trug dem Rechnung, indem sie für den Anteil weiblicher Führungskräfte innerhalb der Geschäftsführung eine Zielgröße von 0 Prozent mit Umsetzungsfrist bis zum 30. Juni 2017 festlegte, da kurzfristige personelle Anpassungen innerhalb der Geschäftsführung allein zum Zwecke der Erhöhung des Frauenanteils nach sorgfältiger Abwägung als unrealistisch erschienen und somit nicht in Betracht kamen. Die Gesellschafterversammlung hat für den Zeitraum vom 1. Juli 2017 bis 30. Juni 2022 die in 2015 festgelegten Zielgrößen erneut festgelegt.

Entscheidungen über andere Zielgrößen waren nicht relevant.

Im Geschäftsjahr 2017/2018, zum Bilanzstichtag 31.03.2018 sowie zum Zeitpunkt der Abgabe dieser Erklärung am 15.02.2019 entspricht der Anteil weiblicher Führungskräfte innerhalb der Geschäftsführung dieser Zielgröße.

Im Jahr 2015 wurden die betroffenen Unternehmen mit dem Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst dazu verpflichtet, Zielgrößen für den Anteil weiblicher Führungskräfte in den Unternehmensorganen sowie den zwei Führungsebenen unterhalb der Geschäftsführung festzulegen. Die Gesellschafterversammlung der Elektrobau Mulfingen GmbH trug dem Rechnung, indem sie für den Anteil weiblicher Führungskräfte innerhalb der Geschäftsführung eine Zielgröße von 0 Prozent mit Umsetzungsfrist bis zum 30. Juni 2017 festlegte, da kurzfristige personelle Anpassungen innerhalb der Geschäftsführung allein zum Zwecke der Erhöhung des Frauenanteils nach sorgfältiger Abwägung als unrealistisch erschienen und somit nicht in Betracht kamen. Die Gesellschafterversammlung hat für den Zeitraum vom 1. Juli 2017 bis 30. Juni 2022 die in 2015 festgelegten Zielgrößen erneut festgelegt.

Entscheidungen über andere Zielgrößen waren nicht relevant.

Im Geschäftsjahr 2018/2019, zum Bilanzstichtag 31.03.2019 sowie zum Zeitpunkt der Abgabe dieser Erklärung am 27.02.2020 entspricht der Anteil weiblicher Führungskräfte innerhalb der Geschäftsführung dieser Zielgröße.

ebm-papst Landshut GmbH:

Gemäß dem Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst (Führpos-GleichberG) hat die Gesellschafterversammlung in 2015 für den Anteil weiblicher Führungskräfte innerhalb der Geschäftsführung eine Zielgröße i. H. v. 0 % festgelegt. Zudem hat die Geschäftsführung in 2015 für den Anteil weiblicher Führungskräfte innerhalb der beiden obersten Führungsebenen eine Zielgröße von mindestens einer neuen Kollegin bzw. 5 % festgelegt. Die Umsetzungsfrist belief sich jeweils bis zum 30. Juni 2017. Gesellschafterversammlung und Geschäftsführung haben für den Zeitraum 1. Juli 2017 bis 30. Juni 2022 die in 2015 festgelegten Zielgrößen erneut festgelegt. Entscheidungen über andere Zielgrößen waren nicht relevant.

Im Geschäftsjahr 2017/2018 sowie zum Bilanzstichtag 31.03.2018 entspricht der Anteil weiblicher Führungskräfte innerhalb der Geschäftsführung der Zielgröße. Zum 1. Juli 2018 ist Frau Stefanie Spanagel in die Geschäftsführung eingetreten. Die festgelegte Zielgröße wurde ab diesem Zeitpunkt mit einem Anteil von 50 % deutlich überschritten. Die Zielgröße innerhalb der beiden obersten Führungsebenen wurde bisher mangels geeigneter Besetzungsmöglichkeiten bis zum Zeitpunkt der Abgabe dieser Erklärung am 15.02.2019 nicht erreicht.

Gemäß dem Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst (Führpos-GleichberG) hat die Gesellschafterversammlung in 2015 für den Anteil weiblicher Führungskräfte innerhalb der Geschäftsführung eine Zielgröße i. H. v. 0 % festgelegt. Zudem hat die Geschäftsführung in 2015 für den Anteil weiblicher Führungskräfte innerhalb der beiden obersten Führungsebenen eine Zielgröße von mindestens einer neuen Kollegin bzw. 5 % festgelegt. Die Umsetzungsfrist belief sich jeweils bis zum 30. Juni 2017. Gesellschafterversammlung und Geschäftsführung haben für den Zeitraum 1. Juli 2017 bis 30. Juni 2022 die in 2015 festgelegten Zielgrößen erneut festgelegt. Entscheidungen über andere Zielgrößen waren nicht relevant.

Im Geschäftsjahr 2018/2019 sowie zum Bilanzstichtag 31.03.2019 liegt der Anteil weiblicher Führungskräfte innerhalb der Geschäftsführung bei 50 %. Die festgelegte Zielgröße wurde mit dem Eintritt von Frau Stefanie Spanagel in die Geschäftsführung zum 1. Juli 2018 deutlich überschritten. Die Zielgröße innerhalb der beiden obersten Führungsebenen wurde bisher mangels geeigneter Besetzungsmöglichkeiten bis zum Zeitpunkt der Abgabe dieser Erklärung am 27.02.2020 nicht erreicht.