Hochpoliger Außenläufermotor

Viele Anwendungen benötigen kleinere, zuverlässige Antriebseinheiten

Hervorragende Leistungsdichte und kompaktere Maße als Innenläufermotoren und das bei unerwartet guten dynamischen Eigenschaften bietet nun eine neue Generation von Außenläufermotoren von ebm-papst St. Georgen. Hohes Drehmoment über einen weiten nutzbaren Drehzahlbereich und eine hohe Überlastfähigkeit verbunden mit einem großen Losbrechmoment zeichnen die Motoren aus. Hoher Wirkungsgrad, Regelung der Drehzahl 0 mit Haltemoment, Drehmomentenbegrenzung über einen Analogsollwert und als Option auch die Möglichkeit einer Positions- oder Lageregelung ergänzen die umfangreichen Funktionsmöglichkeiten. Und Dank der robusten Mechanik und Schutzart IP54 ist die Einbindung in Maschinen und Anlagen denkbar problemlos.

Neue Generation Außenläufermotoren
Kompakte Elektronik in Multilayertechnik verbindet Logik- und Leistungselektronik

Die Leistungsdaten der beiden aktuellen Motorausführungen sprechen für sich:
Nennspannung 48 bzw. 24 VDC, Betriebsspannungsbereich 18 bis 55 V bzw. 18 bis 30 V. Die Nenndrehzahl beträgt jeweils 4000 U/min, das Nenndrehmoment 250 mNm bzw. 150 mNm. Das Anlaufmoment liegt jeweils bis zu 100 % darüber. Bei 2,9 A (48 V) und 3,5 A (24 V) Stromaufnahme geben die Antriebe 105 bzw. 63 W Dauerleistung ab. Mit nur 63 x 52 mm (Durchmesser x Länge) bauen die Motoren sehr kompakt. Sie erreichen damit Bestnoten in den Disziplinen Nennleistung pro Bauvolumen und Masse. Ein auf die speziellen Anforderungen der Antriebsmotoren ausgelegtes Lagersystem steht für hohe Lebensdauerwerte von bis zu 40.000 h auch unter schwierigen Einsatzbedingungen.