Gasgebläsesystem iNR77 für Brennwertgeräte

Gasgebläsesystem iNR77 für Brennwertgeräte

Kompaktere Gasthermen mit dem Gasgebläsesystem iNR77

Gasthermen werden immer kompakter und damit auch die für sie verwendeten Komponenten. Daher hat ebm-papst ein deutlich kompakteres Gasgebläsesystem entwickelt. Dafür wurde das neue elektronische Gasventil F01 in das Gehäuse des Gasgebläses NRG77 integriert. Aus den bislang fünf verwendeten Bauteilen Gebläsegehäuse, Venturidüse, Ventilgehäuse, Ventilseitendeckel und Dichtung wurden so nur noch zwei: Gebläsegehäuse mit Ventil und Dichtung sowie Venturieinsatz mit Seitendeckel. So werden nur 80% des Volumens eines NRV77-Systems benötigt (150x180x155 mm beim iNR77 zu 210x165x155 mm beim NRV77).

Die Funktionsweise des iNR77 entspricht dem des NRV77: Gas wird durch das geöffnete Sicherheitsmodul und das Schrittmotormodul in die Venturidüse gesaugt. Dort wird das Gas mit der Luft vermischt, in den Lüfter gezogen und weiter in den Brenner der Gastherme geblasen.

Das in beide Systeme integrierte Gebläse NRG77 deckt einen Leistungsbereich bis 35 kW ab. Mit integriertem Venturi ist es sogar möglich, eine Modulation von 1:10 zu realisieren. Auch Umgebungsbedingungen und Produktlebensdauer von Gebläse und Gasventil sind bei beiden Systemvarianten identisch. Darüber hinaus sind beim iNR77 alle Einbaulagen mit waagerechter Welle möglich.

Als Gasanschluss ist ein Rohrgewinde G3/4 A nach ISO228 vorgesehen. Silencer mit einem Innendurchmesser von bis zu 50mm können am Venturieinsatz angesteckt werden.