Zwei gegenläufige Lüfter mit hoher Förderrate und Effizienz

CR 6300N

Ø 172 x 132 mm Counter-Rotating Lüfter mit großer Druckerhöhung

Kompakte Hochleistungsmaschinen, z.B. für hochintegrierte Elektroniken in den Bereichen IT, Telekommunikation, Netzwerktechnik und erneuerbare Energie, benötigen Kühlluft, die alle zu kühlenden Bauteile im Innern sicher erreicht. In einigen Fällen sind herkömmliche Einzellüfter dann zu schwach. Der Kühlluftspezialist ebm-papst hat nun für solche Fälle den neuen CR 6300 N (Counter Rotating) entwickelt. Hier arbeiten zwei mit einem Zwischenstück verbundene Einzellüfter zusammen und bieten eine hohe Effizienz bei minimalem Raumbedarf. Zudem wurde das Betriebsgeräusch um bis zu 4 dB(A) gegenüber hochdrehenden Einzellüftern reduziert. Der CR 6300 N erreicht einen Volumenstrom von bis zu 1145 m³/h und bis zu 1858 Pa Gegendruck. Das Counter Rotating-Team setzt sich aus zwei regelbaren Lüftern der Baureihe CR 6300 N, die gegenläufig rotieren, zusammen. So kann der hintere Lüfter den Restdrall des Vorderen besonders effizient in Förderleistung umsetzen, der Wirkungsgrad steigt gegenüber Einzellösungen. Verbunden sind die beiden über einen typischerweise etwa 30 mm breiten Zwischenring, der anwendungsspezifisch variabel ist. Mit den beiden je 51 mm tiefen Lüftern hat die gesamte Einheit eine Länge von nur etwa 132 mm. Die Lüftergehäuse aus Aluminiumdruckguss und die Lüfterräder aus glasfaserverstärktem PA sind für die jeweilige Laufrichtung aerodynamisch optimiert und wiegen nur je 875 g. Lüfter und Ring können als Einheit oder auch als Bausatz bezogen werden. Mit 48 VDC Betriebsspannung eignet sich der CR 6300 N für alle Einsatzbereiche, die besonders platzsparende Kühllüfter benötigen oder die auf leistungsstarke und dennoch hocheffiziente Luftförderung setzen.